bild_05.png
Willkommen bei der N-FINANZ

Merkels Lust am Untergang!

Haben Sie Verständnis dafür, dass Menschen ins Sado-Maso-Studio gehen, um sich quälen zu lassen? Und dabei auch noch eine persönliche Befriedigung empfinden? Nein, ich sicher nicht. ....und die schweigende

Mehrheit? Manchmal befürchte ich genau das. Wie kann es sein, dass nahezu 35 % der arbeitsfähigen Menschen und Rentner in Europa von extremer Armut durch Enteignung, Arbeitslosigkeit sowie Renten- und Pensionskürzungen bedroht sind und hierzu Lande der Glaube vorherrscht, uns betrifft das ja nicht?
Wie kann es sein, dass in Deutschland und Europa der wichtigste Markt, der Automarkt, seit zwei Jahren Quartal für Quartal schlechtere Zahlen schreibt und hier so getan wird, als wäre die Welt noch in Ordnung?
Dabei steht schon fest, dass Opel neben Bochum weitere Werke schließen muss und wird, dass Ford ebenfalls über Werkschließungen in Europa und Entlassungen in Köln nachdenkt?
Wie kann es sein, das in Portugal, Spanien, Griechenland sowieso, Zypern und Italien ebenso über steigende Zinsen klagen und Merkel so tut, als wäre die EURO - Krise schon geklärt? Dabei ist das nächste Krisenland bereits gefährlich nahe: Frankreich.
Und daheim?
Merkel tingelt durch die Pflegeheime und gaukelt den Menschen vor, es gäbe keine Pflegekrise, sie kümmere sich schon darum. Sich Sorgen machen, dass man schon in 2 Jahren keine einzige Pflegekraft mehr versteht, weil es nur noch ausländische Pflegehilfskräfte gibt?
Ich bin entsetzt, mit welcher Hilflosigkeit die Opposition dem Treiben der Kanzlerin zu sieht.
Aber wie soll man sich auch glaubhaft für Bürgerrechte gegen Ausschnüffelung wehren, hat man doch selbst 2002 nach 9/11 für die Aufgabe aller Bürgerrechte im Interesse der Sicherheit plädiert.
Nein, mich ängstigt und beunruhigt diese gespenstische Ruhe. Kein einziges "Sommertheater", kein einziges Aufbäumen gegen den Verlust der Bürgerrechte. Bloß nicht stören beim Grillfest?
Selten habe ich eine Horde Menschen so teilnahmslos gesehen. Offensichtlich sind wir Deutschen tatsächlich so wie Ihre Führerin: mutlos, ambitionslos, sprachlos.

Claus Hagemann MBA
Finanzanalyst